Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren Informations- und Kommunikationslösungen durch Vernetzen der Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Sie konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleister richten sie diese Systeme entsprechend den Anforderungen ein und betreiben bzw. verwalten diese. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme eingrenzen und beheben. Sie lösen damit Anwendungs- und Systemprobleme.

Ausbildungsinhalte

  • Planen und Realisieren von hardwaretechnischen Lösungen
  • Installieren und Konfigurieren von Software
  • Wartung und Erweiterung von Firmennetzwerken
  • Analysieren und Beheben von softwaretechnischen Problemen

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Mathematisches, technisches und logisches Verständnis
  • Team- und Kontaktfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • Gute PC-Kenntnisse

Unser Angebot

  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Berufsschule: wöchentlich an 1-2 Tagen
  • Ausbildungsbegleitende Lernprojekte
  • Berufsschulbegleitender Unterricht
  • Gute Weiterqualifizierungsmöglichkeiten