Wenn temperaturabhängige Größen zu regeln, steuern oder zu begrenzen sind, kommen Thermobimetalle zum Einsatz. Sie sind oft ein unverzichtbarer Bestandteil vieler technischer Bauelemente, aber finden Ihr Aufgabengebiet auch in vielen anderen Branchen wieder.

 

Thermobimetalle sind Verbundwerkstoffe, die aus mindestens zwei Komponenten mit unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten bestehen Diese dehnen sich bei Erwärmung verschieden stark aus und bewirken dadurch eine Krümmung des Thermobimetalls. Je größer der Unterschied in der Wärmeausdehnung der beiden Komponenten ist, umso größer ist die Krümmung.

 

Das vielfältige Sortiment bietet Ihnen Sorten mit größter thermischer Empfindlichkeit, individuell definiertem elektrischem Widerstand, sehr guter Korrosionsbeständigkeit und hoher thermischer Anwendungsgrenze. Neben den nach DIN 1715 genormten Thermobimetallen, werden zahlreiche Sonderthermobimetalle produziert - dabei ist alles auf Ihre optimale Lösung ausgerichtet. Durch jahrelange Investitionen  und  technologische Maßnahmen, können auch kleinste Dicken mit höchster Qualität hergestellt werden.

Auflagendicke und Kombinationen werden nach Präzisierung des elektrischen Widerstandes, der spezifischen thermischen Krümmung und der Anwendungstemperatur kundenindividuell angepasst. Die Anpassung des spezifischen elektrischen Widerstandes erfolgt durch Zwischenschichten aus Kupfer, Nickel oder Stahl.

Thermobimetalle werden von den folgenden Unternehmen gefertigt:

Auerhammer Metallwerk

Hammerplatz 1
08280 Aue / Sachsen

Telefon: +49 3771 272-243

E-Mail:Michaelis@remove-this.auerhammer-metallwerk.de

Engineered Materials Solutions

Sonya Luongo

39 Perry Avenue

Attleboro, MA USA 02703

Telefon: +1 508 342 2441

 

E-mail: sluongo@remove-this.emsclad.com