Wickeder Group

Tradition und Wachstum

Die Wickeder Group beschäftigt heute ca. 900 Mitarbeiter, die an acht Standorten in Europa, Amerika und Asien in den verschiedenen Produktbereichen der Gruppe tätig sind. Stammsitz der Wickeder Group ist Wickede an der Ruhr. Hier wurde das heutige Unternehmen Wickeder Westfalenstahl (damals WICKEDER EISEN- UND STAHLWERK GmbH) 1913 als Stahlhersteller gegründet.

 

Die heutige Kompetenz im Bereich Plattierte Werkstoffe geht auf den Gründer Bernhard Bauer  zurück. Der damals junge Unternehmer erkannte schon frühzeitig die Bedeutung metallplattierter Werkstoffe. Bereits 1920 meldete er ein wegweisendes Patent an: Das Plattieren von Eisenbändern mit Aluminium. Der so produzierte Werkstoff ist heute unter dem Namen FERAN bekannt.


Im Zuge der Expansion hat sich die Wickeder Group national und international als wichtiger Halbzeuglieferant etabliert. Zu den Unternehmen der Gruppe zählen:

 

› Wickeder Westfalenstahl

› Deutsche Nickel

› Auerhammer Metallwerk

› Engineered Materials Solutions

› Micrometal

› Inflotek

› MPUmetall

Vielfalt im Verbund

Die Wickeder Group mit Wickeder Westfalenstahl als Muttergesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten als internationaler Unternehmensverbund profiliert.


In der Zentrale in Wickede führt die Wickeder Westfalenstahl die Group strategisch, lotet Synergien aus und entwickelt neue Geschäftsmodelle. In der Wickeder Group liegt der Fokus auf der Herstellung von metallischen Halbzeugen, aber auch Dienstleistungen - von der technischen Beratung über Forschung und Entwicklungsarbeit bis hin zu Lohnarbeiten runden das Portfolio ab.

 

Wickeder Group Portfolio:

 

› Plattierte Werkstoffe 

› Thermobimetalle

› Stangen & Drähte aus Nickel und Nickellegierung 

› Metallbänder auf Nickelbasis

› Metallische Folien

› Geätzte Mikrobauteile

› Zentrifugen & Wasserstrahlschneiden 

› Lohnarbeiten

› Forschung & Entwicklung

› Technische Beratung

› Stanzen. Biegen. Schweißen.